Results

Eiffelturm Glasboden

Schweben über Paris

Nichts für schwache Nerven. Der neue Glasboden, in 57 Metern Höhe, ist die neue Attraktion des Pariser Eiffelturms. Rechtzeitig zum 125. Jahrestag der „Eisernen Lady“ wurde der Bau verjüngt. Seit Oktober 2014 geben speziell von GLASSOLUTIONS ECKELT aus Steyr gefertigte Glasplatten den Blick nach unten frei.


Über das Projekt

Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt

Mehr als 250 Millionen Menschen haben den 324 Meter hohen Turm mit seinen drei Etagen seit der Eröffnung vor 125 Jahren besucht. Im Rahmen der Neugestaltung, des 5.400 m² großen ersten Stockwerks des Eiffelturms, schlug die Agentur Moatti-Rivière Architectes einen neuen Blick auf die Stadt vor, indem Sie das Stockwerk in einen der spektakulärsten und anziehendsten Punkte von Paris verwandelte. Dieses Ziel wurde durch die Montage eines Glasgeländers, um die zentrale Öffnung des Turms herum, sowie durch die Anbringung eines gläsernen Bodens in unmittelbarer Nähe des Geländers erreicht. 57 Meter über dem Boden gibt die gläserne Plattform einen außergewöhnlichen Blick über die Stadt aber auch über den Turm selbst frei.

 

Modern und ökologisch

Die Renovierung der ersten Etage hat zwei Jahre gedauert und 30 Million Euro gekostet. Neben dem spektakulären Glasboden wurden Geschäfte und Restaurants modernisiert, sowie Installationen in Gedenken an den Erbauer Gustave Eiffel errichtet. Mit Solarzellen und Windrändern wurde die erste Ebene ökologisch gestaltet. Viele Touristen zog es bisher höher, vor allem auf die Aussichtsplattform auf 276 Metern Höhe nicht weit von der Spitze des Turms. Das schwindelerregende Erlebnis auf dem Glasboden steigert die Attraktivität der ersten Plattform enorm und wird in Zukunft viel mehr Besucher anlocken.


Verwendete Produkte

Ein technisches Meisterwerk

Für den Bau der 130 m² begehbarer Glasfläche wurde - von GLASSOLUTIONS ECKELT gemeinsam mit der zentralen Forschung und Entwicklung CRDC von SAINT-GOBAIN - das Produkt LITE-FLOOR XTRA GRIP entwickelt. Das Ziel: die Transparenz des Glasbodens bestmöglich beizubehalten und gleichzeitig die notwendige Rutschhemmung des Bodens zu garantieren.

GLASSOLUTIONS ECKELT aus Oberösterreich fertigte 64 geometrisch unterschiedlichen Glasplatten. Die 32 mm dicken LITE-FLOOR Glasplatten wurden als 3-Scheiben Verbundsicherheitsglas mit strukturellen Folien gefertigt. Jedes Glaselement ist dadurch in der Lage Lasten bis zu 500 kg/m² abzutragen und größtmögliche Sicherheit für die Besuchermassen zu bieten. Der speziell entwickelte rutschhemmende Siebdruck XTRA GRIP sorgt auf der Oberfläche des Glasbodens für den notwendigen Schutz und wirkt rutschhemmend. Der qualitativ hochwertige Siebdruck auf den LITE-FLOOR XTRA GRIP Glaselementen kombiniert die hervorragenden mechanischen und ästhetischen Eigenschaften des neuen Produkts.

Like this project ?