Results

IKEA Hamburg

Total entspiegelt

Innovatives Antireflexionsglas präsentiert IKEA Möbel "zum Anfassen"

Produkte hautnah präsentieren, Kunden begeistern: Bei der Realisierung der Pfosten-Riegel-Fassaden der IKEA Einrichtungshäuser in Kaiserslautern und Hamburg-Altona hat der beauftragte Metallbauer diese Anforderungen in Perfektion umsetzen können - dank des entspiegelten Glases VISION-LITE von SAINT-GOBAIN. 


Über das Projekt

Die IKEA Filiale in Hamburg-Altona ist die deutschlandweit einzige, nicht auf der "grünen Wiese", sondern in einem Altbau inmitten einer Fußgängerzone. Um den vorbeigehenden Passanten ein möglichst authentisches und "zum Greifen nahes" Erlebnis der ausgestellten Möbel zu ermöglichen, sollte die Schaufensterverglasung komplett ausgetauscht werden. Mit der Ausführung der Maßnahme beauftragte das schwedische Unternehmen die Dilger Metallbau GmbH. Besondere Herausforderungen des Projektes: Der Zeitrahmen für den Scheibentausch war äußerst eng gesteckt, denn die Fußgängerzone musste für die Anlieferung in Teilen gesperrt werden - sie sollte jedoch gleichzeitig passierbar bleiben.

 

Umfassende Beratung bei Planung und Ausführung

Für die Auswahl des optimalen Schaufensterglases, die exakte Planung des Projekts und schließlich auch für die Logistik wandte sich Wolfgang Dilger, Geschäftsführer des Metallbaubetriebs, an SAINT-GOBAIN GLASSOLUTIONS Tuttlingen. Der Betrieb ist Teil des GLASSOLUTIONS Netzwerkes unterschiedlich spezialisierter Glasveredler, die innovative Glaslösungen nahezu jeder Komplexität und Dimensionierung produzieren und vertreiben. Von der individuellen Beratung von Architekten und Metallbauern über energetische Berechnungen und Detail-Planungen bis hin zu Verarbeitung und Logistik reicht das Leistungsspektrum des Glas-Verbunds. Wolfgang Dilger erläutet: "Es gibt im GLASSOLUTIONS-Netzwerk quasi für jede bauliche Anforderung mit Glas einen Spezialisten und wir können so unterschiedlichste Fassaden-Projekte mit nur einem Ansprechpartner realisieren."


Verwendete Produkte

Schaufenstertausch im laufenden Betrieb

So holte der Tuttlinger Standort drei spezialisierte Netzwerkpartner ins Boot - aus Radeburg, Potsdam und Steyr in Österreich. Gemeinsam mit dem Metallbauer planten die Experten die Sanierung im Details durch. Bei der Umsetzung der neuen Schaufenster im Erdgeschoss fiel die Wahl auf das innovative Antireflexions-Glas VISION-LITE. Aufgrund einer speziellen Beschichtung reduziert dieses die Lichtreflexion auf der Oberfläche beträchtlich und sorgt so für perfekte Transparenz und Durchsicht ins Innere. Um in Hamburg-Altona zusätzlich die aufgrund der Innenstadtlage geforderte Einbruchhemmung der Scheiben zu erreichen, kam die Ausführung als Verbundsicherheitsglas STADIP PROTECT zum Einsatz. Dank einer durchdachten logistischen Planung konnte die gesamte Sanierungsmaßnahme - inklusive Auf- und Abbau der Baustelle mit Kran sowie Anlieferung und Einbau der Scheiben bei laufendem Betrieb - in nur zweieinhalb Wochen realisiert werden.

 

Reibungsloser Bauablauf mit starkem Netzwerk

Auch beim Neubau der deutschlandweit 50. IKEA-Filiale in Kaiserslautern sollten Möbel und Wohn-Accessoires in den Schaufenstern möglichst ansprechend in Szene gesetzt werden. der Bauherr entschied sich nach intensiven Beratungsgesprächen mit Wolfgang Dilger und den Glas-Spezialisten von SAINT-GOBAIN GLASSOLUTIONS sowie einer umfangreichen Vor-Ort-Bemusterung auch hier für den Einsatz entspiegeltet Gläser vom Typ VISION-LITE an den Erdgeschoss-Fassaden. Dabei konnte in diesem Fall besonders die außergewöhnliche Transparenz und die sehr schwache Restspiegelung - mit zehnmal weniger Reflexion als bei herkömmlichem Glas - überzeugen. Zudem begeisterte das Spezialglas durch die sehr gut Wiedergabe von Kontrasten und Farben. In Kaiserslautern lieferte GLASSOLUTIONS die Verglasung just-in-time nach Fertigstellung der Außenanlagen. So konnte Dilger Metallbau die Scheiben ohne Beeinträchtigung durch Baustellenschmutz einbauen und den Eröffnungstermin im August 2015 problemlos einhalten. Wolfgang Dilger erklärt: "Besonders im Spezialglas-Bereich arbeite ich gerne mit dem Netzwerk zusammen. Die Kompetenz in Sachen Beratung und Logistik ist für uns ein unschätzbarer Vorteil."

Like this project ?